Ashtanga Mama

Vielfach wird im Prenatal Yoga die Frage nach „Mama-Kind“ Yoga im Anschluss an die Entbindung gestellt. Da ich hierfür nicht ausgebildet bin, biete ich kein Mama-Kind-Yoga an.

Dennoch kam in der Vergangenheit immer wieder die Frage nach Yoga mit Kind auf. Eine Gruppe von Schülerinnen im Jahr 2014 hat nicht locker gelassen und mich durch hartnäckiges Anfragen auf eine Idee gebracht. Was einst als Projekt startete, ist mittlerweile fester Bestandteil meines Stundenplans. Die Ashtanga Mamas.

Zielgruppe sind Mamas, die vom Arzt das grüne Licht für körperliche Betätigung haben. Sie wollen etwas für sich tun, mal raus von zuhause, sich bewegen, ein bisschen schwitzen, den Kopf frei kriegen und sie haben grundsätzlich Interesse an traditionellem Ashtanga Yoga!
Was sie nicht haben oder wollen: Betreuung für ihren Säugling.

Solange die Babies noch nicht zu aktiv sind (noch nicht krabbeln/laufen) kommen die Mütter gemeinsam mit ihren Kindern ins Studio und praktizieren traditionelles Ashtanga Yoga im Mysore Stil – mit den Kindern an ihrer Seite. Bei Bedarf kann gestillt, gewickelt, beruhigt werden – ansonsten wird etwa 90 Minuten praktiziert. Im kleinen Rahmen von maximal vier bis fünf Mamas mit Kindern muss sich niemand genieren, wenn das eigene Kind einen schlechten Tag hat und unruhig ist. Alle proftieren von der gegenseitigen Energie.

Durch die herrlich ehrliche und unberechenbare Dynamik der kleinen Kursteilnehmer ist jede Stunde für sich ein tolles Erlebnis 🙂

Am Ende einer Kurseinheit (sechs Termine à 90min für insgesamt €100) haben die Mamas im Idealfall mindestens die fundamentalen Asanas bis Parsvottanasana sowie eine modifizierte Abschlusssequenz erlernt, was ideale Basis für den direkten Einstieg in die regulären Mysoreklassen ohne Kind bietet!

Für Fragen, Termine und Anmeldung bitte einfach melden:
kristine@simplyashtanga.de oder 0170 734 8208 🙂

Ehemalige Schülerin Cari W. sagt zu diesen Kurs:
„I really believe that your Prenatal classes were an integral part of why my daughter’s arrival went so smoothly; and the Ashtanga Mama’s classes with the kiddo were a Godsend gift–exactly what I needed to get back to reality.“ 🙂